Praxismarketing optimieren mit Online-Buchung

18 Nov Jeder Achte hat bereits einen Arzttermin online vereinbart

Stellen Sie sich folgende Szenarien vor:

Szenario 1:
Ein potenzieller Neupatient hat sich nach längerer Recherche im Internet dazu entschlossen, einen Termin bei seinem Wunscharzt zu vereinbaren. Als er diesen kontaktieren möchte, erreicht er jedoch nur den Anrufbeantworter und erfährt, dass die Praxis in den nächsten beiden Wochen urlaubsbedingt geschlossen bleibt. Da er mit der Terminvereinbarung aber nicht noch länger warten möchte, kontaktiert er eine andere Praxis.

Szenario 2:
Ein Patient, der bisher keinen festen Zahnarzt hat (z.B. aufgrund eines Umzuges), leidet unter Zahnschmerzen und möchte zeitnah eine Praxis aufsuchen. In seiner Mittagspause, zwischen 12 und 13 Uhr, findet er kurzerhand über Google eine Praxis, die ihm zusagt und er versucht diese telefonisch zu kontaktieren. Leider hat die Praxis mittags geschlossen und ist erst ab 14 Uhr wieder erreichbar. Da er am liebsten noch am gleichen Tag zum Zahnarzt möchte, ruft er die nächste Praxis an, die er bei Google findet.

Beide Szenarien sind im Hinblick auf geleistete Marketing-Anstrengungen natürlich äußerst ärgerlich. Schließlich wurde möglicherweise viel Zeit, Aufwand und Geld investiert, um die Praxen bei Google auffindbar zu machen und um ein überzeugendes Webdesign zu realisieren – der Patient hat also einen „längeren“ Entscheidungsprozess hinter sich und wird nun durch so etwas banales wie schlechte Erreichbarkeit „verloren“. Die gute Nachricht ist: Beide Szenarien sind leicht vermeidbar, wenn auf der Praxishomepage eine Online-Terminvereinbarung angeboten wird.

BITKOM: Jeder Achte hat bereits Arzttermine online gebucht

Dass die Online-Terminbuchung eine zunehmende Rolle spielt, zeigt eine aktuelle Studie des Digitalverbandes BITKOM: „Obwohl die Online-Terminvereinbarung noch lange nicht bei jedem Arzt möglich ist, haben 13 Prozent der Deutschen diese Möglichkeit bereits genutzt. Weitere 33 Prozent können sich vorstellen, dies in Zukunft zu tun. […] Jeder zehnte Verbraucher (10 Prozent) hat sich zudem schon einmal per SMS oder E-Mail an Termine oder fällige Vorsorgeuntersuchungen erinnern lassen, 49 Prozent sind an diesem Service interessiert“, heißt es in der Pressemitteilung „Mit einem Klick zum Arzttermin“ vom 7. September 2016.

Fazit für das Praxismarketing

Ärzte, die über eine Praxishomepage verfügen, sollten darüber nachdenken, eine Möglichkeit zur Online-Terminvereinbarung zu integrieren. Um dies zu realisieren, stehen Ärzten verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung:

1) Spezialisierte Arzttermin-Portale wie Doxter.de oder Arzttermine.de bieten sowohl auf Ihren Portalen direkt die Möglichkeit, Arzttermine zu vereinbaren, als auch eine entsprechende Erweiterung, die problemlos auf Praxishomepages eingebunden werden kann. Kleiner Nachteil: Diese Portale sind nicht ganz billig und lassen sich erfolgreiche Terminvermittlungen etwas kosten.

2) Arztbewertungsportale wie Jameda.de bieten mittlerweile ebenfalls die Möglichkeit der Online-Terminvereinbarung. Auch hier direkt über das Portal oder über eine Erweiterung auch auf der Praxishomepage. Der Service steht nur Premiumkunden zur Verfügung. Wer jedoch bereits Premiumkunde ist, sollte darüber nachdenken, den Service zu nutzen

3) Anbieter von Terminvereinbarungssoftware wie Terminland.de sind eine weitere und kostengünstigere Möglichkeit. Auch hier kann die Software problemlos auf die eigene Praxishomepage eingebunden werden.

4)  Klassische Praxissoftware kann – je nach Anbieter und Ausführung – mittlerweile ebenfalls dazu genutzt werden, eine Online-Terminvergabe auf der Praxishomepage anzubieten.

5)  Kontaktformulare, durch die Patienten Terminwünsche mitteilen können, sind sicher die kostengünstigste Variante. Allerdings fehlt hier der Charakter einer tatsächlichen und „verbindlichen“ Terminbuchung.

Benötigen Sie Unterstützung bei der Ergänzung einer Möglichkeit zur Online-Terminvereinbarung auf Ihrer Praxishomepage? Wir beraten Sie gerne – jetzt Kontakt aufnehmen.

 

Foto: Calendar Planner Organization Management Remind Concept / Rawpixel.com / fotolia.com

Oliver Löw
oliver.loew@docrelations.de

Oliver Löw ist seit 2007 als Kommunikator im Gesundheitsbereich tätig. Im Jahr 2012 gründete er in Meerbusch die Agentur DOCRELATIONS® Praxismarketings & PR, die auf Marketing und PR im Gesundheitswesen spezialisiert ist. 2014 verlagerte die Agentur ihren Sitz in die Landeshauptstadt Düsseldorf. 2015 eröffnete Docrelations ein weiteres Büro in Bayreuth. Oliver Löw ist ehemaliger PR/Marketing-Leiter des Instituts für dentale Sedierung (heute Dr. Mathers Institutes), war zuvor als PR-Berater in einer renommierten Healthcare-PR-Agentur für marktführende Arzneimittelhersteller verantwortlich und fand den Einstieg in den Medizinbereich durch ein PR-Volontariat bei der Bayer AG in Leverkusen.



Tipps für ÄrzteSeite druckenDR auf FacebookDR auf Instagram