Praxismarketing – Welche Arztbewertungsportale sollten Ärzte im Blick behalten?

Welche Arzt-Bewertungsportale sollten Ärzte im Blick behalten?

(Aktualisierung vom 02.06.2020 / Der Beitrag erschien ursprünglich am 06.08.2015)

JamedaSanegoDocInsiderÄrzte.deDie Arzt-Auskunft… die Liste der vorhandenen Arzt-Bewertungsportale ist lang. Hinzukommen Portale zur Klinikbewertung, branchenunabhängige Bewertungsportale wie Yelp! oder die mittlerweile sehr viel beachtete Bewertungsfunktion bei Google – diese sollen im Folgenden jedoch ausgespart werden.

Wir haben uns gefragt: Welche Arzt-Bewertungsportale spielen bei der Arztsuche wirklich eine Rolle? Und bei welchen Portalen sollten Ärzte ihren Bewertungsstatus regelmäßig überprüfen?

Arzt-Bewertungsportale im direkten Vergleich

Um dies herauszufinden, haben wir die bekanntesten Portale überprüft und folgende Indikatoren ausgewertet:

Monatliche Nutzer

Wie viele Besucher verzeichnen die einzelnen Bewertungsportale pro Monat? Einschränkend muss gesagt werden, dass diese Angaben von den Betreibern der Portale selbst stammen und von uns nicht überprüft werden konnten. Manche Portale geben dazu auch gar keine Info heraus.

Facebook-Fans

Besitzen die Bewertungsportale eine Fanpage bei Facebook und wenn ja, über wie viele Fans verfügen diese? Auch wenn man über die Aussagekraft streiten kann, gibt die Anzahl der Fans zweifelsohne einen Hinweis darauf, wie bekannt das jeweilige Portal ist.

Google Rankings

Wir haben einige – unserer Meinung nach sinnvolle – Suchwortphrasen ausgewertet, um festzustellen, wie gut die Auffindbarkeit der Arzt-Bewertungsportale bei Google ist. Ein gutes Ranking zeugt zudem von einer hohen Besucheranzahl, da diese seitens Google in das Ranking mit einfließt.

Sistrix Sichtbarkeitsindex (Deutschland)

Mit dem Sichtbarkeitsindex lässt sich nachvollziehen, wie sich eine Website bei Google über einen langen Zeitraum entwickelt hat. Je höher der Wert, desto besser ist die allgemeine (also nicht auf bestimmte Keywords bezogene) Auffindbarkeit der Website bei Google. Weitere Infos auf → sistrix.de.

Darüber hinaus haben wir weitere Faktoren ausgewertet, wie die Preisgestaltung oder das Bewertungssystem, um die Portale vergleichbarer zu machen.

Abschließender Hinweis: Bei arzt-auskunft.de handelt es sich natürlich nicht um ein klassisches Arzt-Bewertungsportal, sondern „nur“ um ein Ärzte-Verzeichnis. Dennoch haben wir die Seite hier mit berücksichtigt.

Die Ergebnisse unserer Auswertung

Arztbewertungs-Portale im Überblick

Praxismarketing – mit Bewertungsportalen

(Zur vergrößerten Ansicht bitte auf das Bild klicken)

Zusammenfassung

Entsprechend der von uns ausgewerteten Faktoren zeigt sich, dass Jameda nach wie vor mit deutlichem Abstand die größte Beachtung bei Patienten findet und mit der Smartphone App allen anderen Portalen etwas voraus hat. Aber auch Sanego erzielt relativ gute Werte und ist den Mitbewerbern Ärzte.de und DocInsider beim Google-Ranking und Sichtbarkeitsindex deutlich überlegen.

Ärzten sei daher empfohlen, den Bewertungsstatus zumindest bei Jameda und Sanego regelmäßig (im Optimalfall monatlich) zu überprüfen. Aber auch DocInsider und Ärzte.de sollte man nicht völlig außer Acht lassen und zumindest quartalsweise überprüfen, wie sich die Bewertungen hier gestalten.

Ob es nun ein kostenpflichtiger Premiumeintrag sein soll, muss jeder für sich entscheiden. Geht es rein um den Bewertungsstatus kann man auch mit den Basiseinträgen viel erreichen. Wir empfehlen unseren Kunden jedoch, zumindest bei einem Portal mit einem Premiumeintrag vertreten zu sein – auch im Hinblick auf die Suchmaschinenoptimierung, da hier ein Link bzw. mehrere Links zur Praxishomepage für das Google-Ranking sehr viel Wert sein können.

Meinungsbildung außerhalb von Arzt-Bewertungsportalen

Dieser Beitrag wurde ursprünglich bereits im Jahr 2015 hier veröffentlicht (die aktuelle Fassung wurde am 02.06.2020 überarbeitet). Seither hat sich im „Bewertungsmarkt“ einiges getan.

Google-Bewertungen spielten zum Beispiel  vor fünf Jahren noch nicht eine ganz so große Rolle wie jetzt. Daher sollten Ärzte ergänzend zur obigen Empfehlung auch ihren Bewertungsstatus bei Google unbedingt im Blick behalten. Google-Bewertungen sind direkt mit einem eventuell vorhandenem Google MyBusiness-Eintrag (daraus resultieren die Einträge in Google Maps) verbunden und somit direkt sichtbar, wenn nach dem Namen eines Arztes gegoogelt wird.

Darüber hinaus findet die Meinungsbildung auch (insbesondere im Bereich Ästhetische Medizin) in Internetforen oder in Facebook-Gruppen statt. Während Internetforen an Bedeutung verlieren, gewinnen Facebook-Gruppen an Bedeutung. Hier organisieren sich Personen mit ähnlichen Interessen, um sich auszutauschen (z.B. Erfahrungen, Tipps).

Foto: © DragonImages / elements.envato.com

Oliver Löw
oliver.loew@docrelations.de

Oliver Löw ist seit 2007 als Kommunikator im Gesundheitsbereich tätig. Im Jahr 2011 gründete er in Meerbusch die Docrelations GmbH, die auf Praxismarketing & PR im Gesundheitswesen spezialisiert ist. 2014 verlagerte die Agentur ihren Sitz in die Landeshauptstadt Düsseldorf. 2015 eröffnete Docrelations ein weiteres Büro in Bayreuth. Oliver Löw ist ehemaliger PR/Marketing-Leiter des Instituts für dentale Sedierung (heute Dr. Mathers Institutes), war zuvor als PR-Berater in der renommierten Healthcare-PR-Agentur medical relations tätig und fand den Einstieg in den Medizinbereich durch ein PR-Volontariat bei der Bayer AG in Leverkusen.



Praxismarketing & PR | Docrelations GmbH