Responsive Webdesign gewinnt an Bedeutung

11 Feb Praxishomepage: Zugriffe über mobile Endgeräte nehmen zu

Im Jahr 2015 erfolgten bereits fast ein Drittel aller Website-Zugriffe über mobile Endgeräte wie Smartphones (21,9 %) oder Tablets (10,1 %). Die jährlichen Steigerungsraten sind beachtlich: Im Vergleich zu 2014 nahmen die Zugriffe über Smartphones in Deutschland um 7,3 % und die Zugriffe über Tablets um 3,4 % zu [1]. Wenn sich diese Entwicklung fortsetzt (wovon auszugehen ist), werden mobile Endgeräte im Hinblick auf die Website-Zugriffe bald eine wichtigere Rolle spielen als klassische Desktop-Computer oder Laptops.

Dieser Trend macht natürlich auch vor der Praxishomepage keinen Halt. Ärzten sei daher empfohlen, die Praxishomepage – sofern noch nicht geschehen – für mobile Endgeräte zu optimieren. Konkret bedeutet dies, dass eine Website technisch so konzipiert sein sollte, dass sich die Darstellung der Inhalte automatisch an der Bildschirmgröße orientiert – immer mit dem Ziel, die Inhalte so zu präsentieren, dass diese für den Besucher optimal lesbar sind. Eine für mobile Endgeräte optimierte Praxishomepage wird deshalb am Desktop-Rechner anders aussehen als auf dem Smartphone. Man spricht hier vom sogenannten Responsive Webdesign (siehe auch https://de.wikipedia.org/wiki/Responsive_Webdesign).

Kunden-Stichprobe: Wie viele Praxishomepage-Zugriffe erfolgten über mobile Endgeräte?

Lassen sich die oben genannten Zahlen, die sich auf ALLE Zugriffe im Web beziehen, tatsächlich einfach auf Praxishomepages herunterbrechen? Oder nutzen Patienten für Recherchen oder Arztsuchen doch lieber den Laptop oder Desktop-Rechner? Wir sind dieser Frage nachgegangen und haben via Google Analytics eine kleine Besucherauswertung bei ausgewählten Kunden-Homepages vorgenommen.

Zeitraum: Oktober 2015 bis Dezember 2015
Quelle: Google Analytics

Beispiel 1 – Zahnarztpraxis
Desktop: 53 %
Smartphone: 37 %
Tablet: 10 %

Beispiel 2 –
Zahnklinik
Desktop: 55 %
Smartphone: 31 %
Tablet: 14 %

Beispiel 3 – Klinik für Ästhetische Chirurgie
Smartphone: 49 %
Desktop: 35 %
Tablet: 16 %

Beispiel 4 – Praxis für Ästhetische Chirurgie
Smartphone: 57 %
Desktop: 35 %
Tablet: 8 %

Fazit

Tatsächlich finden Zugriffe auf Praxishomepages offenbar überdurchschnittlich oft über mobile Endgeräte statt. Insbesondere Interessenten/innen für plastisch-ästhetische Eingriffe bevorzugen scheinbar schon jetzt primär das Smartphone, um sich über Leistungen und Praxen/Kliniken zu informieren. Selbstverständlich sind diese Zahlen nicht repräsentativ – allerdings ist schon davon auszugehen, dass sich die Anteile auch bei anderen Praxen ähnlich gestalten. Insofern sollten Praxisinhaber mit der Anpassung ihrer Homepage nicht mehr allzu lange warten.

Tipp

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Ihre Praxishomepage bereits für mobile Endgeräte optimiert ist, können Sie dies unter folgendem Link kostenfrei testen: http://mattkersley.com/responsive/. Tippen Sie dort einfach die Internetadresse Ihrer Praxishomepage ein und prüfen Sie, wie sich die Darstellung in den verschiedenen Ausschnitten gestaltet. Im Optimalfall sollten Ihre Inhalte auch in den schmalen Ausschnitten lesbar dargestellt werden. Sind Inhalte oder Bilder abgeschnitten, deutet dies darauf hin, dass Ihre Homepage noch nicht für mobile Endgeräte optimiert wurde.

Quellen

[1] Adobe Digital Index: Europe’s Best Of The Best, Europe 2014: http://tinyurl.com/jtnwdna

Oliver Löw
oliver.loew@docrelations.de

Oliver Löw ist seit 2007 als Kommunikator im Gesundheitsbereich tätig. Im Jahr 2012 gründete er in Meerbusch die Agentur DOCRELATIONS® Praxismarketings & PR, die auf Marketing und PR im Gesundheitswesen spezialisiert ist. 2014 verlagerte die Agentur ihren Sitz in die Landeshauptstadt Düsseldorf. Oliver Löw ist ehemaliger PR/Marketing-Leiter des Instituts für dentale Sedierung (heute Dr. Mathers Institutes), war zuvor als PR-Berater in einer renommierten Healthcare-PR-Agentur für marktführende Arzneimittelhersteller verantwortlich und fand den Einstieg in den Medizinbereich durch ein PR-Volontariat bei der Bayer AG in Leverkusen.